Träume brauchen Sicherheit

 
Ihre Ansprechpartner:
Pressestelle AachenMünchener

AachenMünchener setzt neuartigen Scanner bei der Kfz-Hagelschadenbearbeitung ein

Hochflexibler Scanner ermöglicht die aktuell schnellste Hagelschadenregulierung am Markt

Messergebnis in weniger als fünf Minuten

Gemeinsam mit Sachverständigen entwickelt

Die AachenMünchener wird in der bevorstehenden Hagelsaison den derzeit innovativsten Hagelscanner einsetzen: Das neue System namens „Colibri“ ermöglicht in Kombination mit intelligent vernetzten, hochautomatisierten Prozessen eine Gutachtenerstellung in wenigen Minuten. Der optimierte Gesamtprozess der Schadenregulierung nach Hagelschlag wird damit dreimal schneller als bisherige Verfahren. Das System wurde gemeinsam mit den Schaden-Experten der Generali in Deutschland entwickelt.

„Wir sind extrem neugierig und immer auf der Suche nach Verbesserungsmöglichkeiten, wenn es um die Technisierung von Prozessen und konsequente Umsetzung der Digitalisierungsstrategie geht. Der neue Hagelscanner ‚Colibri‘ ist High-Tech auf höchstem Niveau. Wir freuen uns, dass wir die Ersten sind, die mit diesem neuartigen System am Markt für unsere Kunden so einfach und smart wie nie zuvor agieren“, sagt Ulrich Rieger, Vorstand der AachenMünchener. Die AachenMünchener ist ein Unternehmen der Generali in Deutschland, zu der auch die Generali Versicherungen und CosmosDirekt gehören. Die Generali-Unternehmen setzen die neue Scantechnik konzernweit gemeinsam ein.

Wie funktioniert das Schadenerkennungs-System „Colibri“?

Der Hagelscanner „Colibri“ besteht aus einem fünfteiligen Messbogen, der in wenigen Minuten einsatzbereit aufgebaut werden kann. Beschädigte Fahrzeuge fahren anschließend mit max. 5 km/h Geschwindigkeit hindurch. Dabei erkennt der „Colibri“ Hageldellen auf der gesamten Karosserie und dokumentiert die Beschädigungen kurz nach der Durchfahrt auf einem Tablet-PC.

Hohe Flexibilität, einfacher Transport, schneller Aufbau

„Der Scanner arbeitet schnell und zuverlässig. Er liefert detaillierte reproduzierbare Ergebnisse. Ein entscheidender Vorteil des neuen Systems ist auch, dass es sehr flexibel einsetzbar ist. Es ist leicht zu transportieren und in wenigen Minuten aufgebaut und einsatzbereit. Der Aufbau des Gerätes lohnt sich nicht nur bei Großschadenereignissen, sondern nach nahezu jedem Hagelschlag überall in Deutschland“, erläutert Frank Decker, Chef-Sachverständiger der Generali in Deutschland.

Erhebliche Zeitersparnis hilft Kunden und Schadenregulierern

Rund 35 Minuten dauert die Besichtigung eines Fahrzeugs derzeit üblicherweise. Der neue Hagelscanner „Colibri“ erfasst alle Hagelschäden in weit weniger als fünf Minuten. Im Anschluss erhält der Kunde direkt sein Messergebnis. „Von dieser Zeitersparnis profitieren unsere Kunden genauso wie wir“, erklärt Decker. „Der weitere Ablauf der Schadenbearbeitung gestaltet sich ebenfalls so unkompliziert wie möglich. Auf Wunsch zahlen wir sofort per Onlineüberweisung. Bei Reparaturwunsch stehen Spezialisten für die Beseitigung von Dellen im Autoblech bereit. Sie reparieren die Fahrzeuge ohne zu lackieren oder Bauteile auszutauschen. Die Versicherten können direkt einen Reparatur-Termin vereinbaren und bleiben für die Dauer der Reparatur mit einem kostenlosen Ersatzfahrzeug mobil.“

Über die AachenMünchener:

Unter dem Namen AachenMünchener agieren die beiden Gesellschaften AachenMünchener Lebensversicherung AG und AachenMünchener Versicherung AG. Mehr als 2.300 Beschäftigte an bundesweit sechs Standorten bieten rund 4,3 Millionen Kunden erstklassigen Service. Die AachenMünchener versteht sich als vorausdenkendes, erfahrenes, sicheres, hilfsbereites und partnerschaftliches Unternehmen. Ihre Produkte bieten Kunden Versicherungsschutz und Vorsorgelösungen mit Alleinstellungsmerkmalen und erhalten regelmäßig Bestnoten. Über 3.400 Direktionen und Geschäftsstellen der Deutschen Vermögensberatung AG (DVAG) vermitteln die Produkte der AachenMünchener.

Die AachenMünchener gehört zur internationalen Generali Group. Mit rund 17,8 Milliarden Euro Beitragseinnahmen und mehr als 13,5 Millionen Kunden ist die Generali der zweitgrößte Erstversicherungskonzern auf dem deutschen Markt.

 
Pressekontakt
Pressestelle AachenMünchener
Telefon: (0241) 456 - 5664
Fax: (0241) 456 - 5518
Download
Nebenstehende Pressemitteilung als PDF downloaden

Möchten Sie dieses Fenster wirklich schliessen?

Die eingegebenen Daten werden nicht gespeichert und gehen somit verloren.